Google+ Nutzerdaten

Selbstverständlich will Google mit Google+ auch Geld verdienen: Intern firmiere das Projekt unter dem Kürzel “DDP”, so berichtet es das amerikanische Fachmagazin AdAge. Konkret geht es dabei um eine Dienstleistung für die Werbeindustrie: Künftig sollen Werber bei Google Daten von Verbrauchern kaufen können, mit Name, Adresse und, vor allem, nach Interessen sortiert.